Deckung des Milchbedarfs

 

Besonders Eltern von jüngeren Kindern mit seltenen erblichen Aminosäuren-Stoffwechselstörungen möchten wissen, welche Alternativen es gibt, und ob ihre Kinder damit ausreichend mit Nährstoffen versorgt sind.

Milch und Milchprodukte spielen eine große Rolle in der täglichen Ernährung von Kindern und Jugendlichen. Gerade das enthaltene Calcium ist wichtig für die gesunde Entwicklung ihrer Knochen und Zähne.

Deckung des Milchbedarfs bei Aminosäuren-Stoffwechselstörungen

Milch und Milchprodukte spielen eine große Rolle in der täglichen Ernährung von Kindern und Jugendlichen. Gerade das enthaltene Calcium ist wichtig für die gesunde Entwicklung ihrer Knochen und Zähne. In jungen Jahren ist die Milchzufuhr besonders wichtig, da bis zum Beginn des Erwachsenenalters 90 % der sogenannten maximalen Knochenmasse (peak bone mass) aufgebaut werden. Bei 2- bis 3-jährigen Kindern empfiehlt das Forschungsinstitut für Kinderernährung (FKE) die Zufuhr von etwa 330 ml Milch pro Tag, am besten aufgeteilt auf 3 Portionen.

Da jedoch bei PKU oder auch bei anderen seltenen erblichen Stoffwechselstörungen keine oder nur geringe, genau berechnete Mengen an Milch und Milchprodukten verzehrt werden können, ist es wichtig, einen hochwertigen eiweißarmen Milchersatz zu verwenden.

Der Milupa lp-drink ist ein Milchersatz, der nach dem Vorbild der Kuhmilch entwickelt wurde. So enthalten zum Beispiel 100 ml zubereiteter Milupa lp-drink (10 g Pulver Milupa lp-drink + 100 ml Trinkwasser) genauso viel Calcium, wie 100 ml Kuhmilch, das heißt 120 mg. Dies ist eine wichtige Basis für eine gesunde Ernährung.

Andere eiweißarme Milchersatzprodukte uf Sahne oder Molkeneiweiß und enthalten weniger oder kein Calcium. Inzwischen gibt es zbasieren z.B. audem einige Alternativen auf Getreidebasis im Handel, z.B. Reis-, Kokos-, oder Haferdrinks. Diese enthalten, je nach Sorte, nur 0,3 bis 1g Eiweiß pro 100 ml, jedoch sollte man auch hier bei der Auswahl darauf achten, dass sie mit Calcium angereichert wurden.

Daher lohnt sich immer der Blick auf die Verpackung.

Weitere Ideen und Rezepte

So kann man auch in der eiweißarmen Diät, die 3 empfohlenen Milchportionen über den Tag verteilen.

Als Alternative für eine Portion Milupa lp-drink kann auch ein Glas Milupa lp-drink Choco getrunken werden. Dabei handelt es sich ebenfalls um einen Milchersatz auf der Basis von eiweißarmer Molke aus Kuhmilch mit einem angenehmen und cremigen Schokogeschmack. Sie können auch den Geschmack von Milupa lp-drink variieren, indem Sie diesen statt mit Trinkwasser einfach mit Volvic Fruchtgeschmack zubereiten. So kann man, je nach Lust und Laune, auch mal eine eiweißarme Milch zum Beispiel mit Himbeer- oder Kirsch-Geschmack genießen – ganz ohne Süßstoffe und mit wenig Energie.

Rezept-Tipp: Eiweißarmer Joghurt

Zahlreiche weitere Zubereitungstipps für Milupa lp-drink und Milupa lp-drink Choco, wie z.B. den hochwertigen eiweißarmen Joghurt, finden Sie in unserem Rezeptebereich.

Schauen Sie doch auch mal in unserem Foodscout-Bereich vorbei. Dort finden Sie interessante Produktvorschläge aus dem Supermarkt für mehr Variation im Alltag.

Mit der richtigen Aminosäurenmischung den täglichen Calciumbedarf decken

Wichtig ist aber vor allem der regelmäßige Verzehr einer Aminosäurenmischung, wie z.B. Milupa PKU 2-mix Vanilla. Insbesondere die Milupa Aminosäurenmischungen sind altersgerecht angereichert mit Vitaminen und Mineralstoffen, da auch andere Mikronährstoffe, wie z.B. Vitamin B6 oder Eisen, bei einer eiweißreduzierten Ernährung in zu geringer Menge aufgenommen werden.

Bei Fragen zum Calciumgehalt unserer Aminosäurenmischungen oder für weitere Informationen zum Thema eiweißarme Ernährung, schicken Sie uns einfach eine E-Mail an info-metabolics@nutricia.com oder rufen Sie uns unter der gebührenfreien Nutricia Metabolics Helpline: 00800 – 747 737 99 an.

Unsere Produkte

Hier geht es zu unserer Auswahl an eiweißarmen Milchersatzprodukten.