Reisen trotz seltener erblicher Stoffwechselstörung:
Was du vor dem Urlaub alles beachten solltest

 

Das Reisen mit seltenen erblichen Stoffwechselstörungen sollte gut geplant sein. Wir unterstützen dich mit hilfreichen Tipps rund um die Urlaubsplanung.

Mit der Vorfreude auf den Urlaub kommen auch viele Fragen auf, was im Vorfeld zu organisieren ist und was auf keinen Fall vergessen werden sollte. Wir möchten dir mit den folgenden Tipps die Urlaubsplanung erleichtern.

Die Unterkunft ist das Ziel?

Beim Buchen des Urlaubs ist die Wahl der Unterkunft so wichtig, wie das Reiseziel selbst. Die nachfolgenden Tipps und Fragen helfen dir bei der Entscheidung:

Hotel

Welche Verpflegungsmöglichkeiten bietet das Hotel an? Mahlzeiten vom Buffet sind ideal – so ist die Auswahl der Speisen am größten und du kannst dir alles selbst zusammenstellen. Ist das Hotel bereit,  z.B. eiweißarme Spezial-Lebensmittel (z.B. Loprofin Pasta oder Loprofin Brötchen) in ihrer Küche zuzubereiten? Wenn sich das Hotel sehr entgegenkommend zeigt, ist die Zusendung von einigen eiweißarmen Rezepten sicherlich hilfreich, eure Lieblingsrezepte könnt ihr hier schon mal auswählen. Verfügt das Hotel über einen Kühlschrank, den du benutzen kannst? Wenn kein Kühlschrank im Zimmer nutzbar ist, frage nach, ob du wichtige und von dir gekennzeichnete Lebensmittel im Kühlschrank vom Hotel aufbewahren darfst.

Unterkunft mit Selbstverpflegung

Bevor man ein Zimmer, Apartment oder eine Wohnung bucht, sollte geklärt sein, ob es Zugang zu einer Küche gibt und wie diese ausgestattet ist. Ein entspannter Urlaub mit Selbstversorgung kann sehr von der Kücheneinrichtung abhängen. Eine Küche mit Kühlschrank, Kochfelder, Backofen, Mikrowelle und Toaster wäre ideal. Es ist gut vorher zu fragen, damit geht man auf Nummer sicher und weiß Bescheid, welche Speziallebensmittel am besten für die Reise geeignet sind.

Campingurlaub

Auch ein Campingurlaub ist, bei guter Planung, kein Problem. Hier sollte man einen guten Vorratsplan anlegen und sich einfache Tagesrezepte zusammenstellen, die man auch mit einem einfachen Campingkocher kochen kann. Geeignete Rezepte findet ihr hier.

Viele Wege führen zum Ziel

Ob mit dem eigenen Auto, dem Flugzeug oder mit dem Rucksack verreisen – entscheidest du, denn alles ist möglich. Hast du einen guten Plan und vorab ein paar Dinge abgesprochen – kann es losgehen. Mit den nachfolgenden Tipps sollte dir nichts mehr im Wege stehen.

Flugreisen

Wir empfehlen, mit dem Kundenservice der Fluggesellschaft Kontakt aufzunehmen, um zu erfragen, wie die Fluggesellschaft generell beim Mitführen von diätetischen Lebensmittel/medizinischen Produkten verfährt. Wenn du über ein Reisebüro gebucht hast, kannst du die Information auch dort erfragen.

Bevor du dort anrufst, überlege dir, wie viele Speziallebensmittel und Spezialnahrung du mitnehmen willst und was diese ungefähr wiegen. Auch das Handgepäck sollte gut geplant sein – am besten mit "Sicherheitszuschlag" - sollte der Flug verspätet oder das Gepäck verspätet ankommen. Rechne das Gesamtgewicht, an eiweißarmen Speziallebensmitteln und Spezialnahrung aus, das du insgesamt auf dem Flug befördern willst. Das zugelassene Höchstgewicht ist bei jeder Fluggesellschaft exakt vorgeschrieben.

Ein Anruf lohnt sich allemal, denn einige Fluggesellschaften sind dann auch bereit das "Übergepäck" ohne zusätzliche Gebühr zu genehmigen. Dazu fordert die Fluggesellschaft möglicherweise eine schriftliche Bestätigung für ihre Unterlagen an. In diesem Fall solltet ihr also eine Kopie der ärztlichen Bescheinigung an die Fluggesellschaft weitergeben.

Mit dem Rucksack unterwegs

Wenn man mit dem Rucksack unterwegs ist, sollte man vorher abwägen, ob man z.B. seine eiweißarmen Speziallebensmittel und Aminosäurenmischungen, die man mitnehmen möchte, auch tragen kann. Hier bist du gut beraten, wenn du unterwegs Anlaufstellen kennst, an die du vor deinem Urlaub Pakete mit Lebensmitteln schicken kannst. Im Bereich "Tipps und Tricks bei längeren Reisen und viel Gepäck" erhältst du weitere gute Tipps, wie du entspannt mit dem Rucksack losziehen kannst.

Mit dem eigenen Auto

Packen, fertig und los, so klingt es, wenn der Urlaub mit dem eigenen Auto vor der Tür steht. Aber auch hier ist es gut, im Vorfeld zu wissen, was man alles an eiweißarmen Speziallebensmittel und Aminosäurenmischungen mitnehmen möchte. Planung ist alles, denn auch ein Auto hat nicht ewig viel Stauraum und die vor allem im Sommer entstehenden hohen Temperaturen sind für das Aufbewahren von Lebensmitteln nicht wirklich günstig. Möchte man auf längeren Strecken z.B. vorgekochtes Essen mitnehmen, sind kleine Kühlschränke empfehlenswert, die man über den Zigarettenanzünder anschließen kann.

Mehr Gepäck als recht?

Reisen ist mit den richtigen Lebensmitteln und Spezialprodukten im Gepäck auch mit seltenen erblichen Stoffwechselstörung kein Problem. Doch bei längeren Reisen, an unterschiedliche Orte, kann man einfach nicht alles mitnehmen. Damit du dann trotzdem gut versorgt bist, haben wir dir einige Tipps und Tricks zusammengestellt, die dir behilflich sein können.

Lokale Selbsthilfegruppen / E.S.PKU

Lokale Selbsthilfegruppen gibt es weltweit und es ist immer gut eine Kontaktadresse parat zu haben, sollte es vor Ort Probleme geben. Hier kann man im Vorfeld klären, welche Speziallebensmittel und Spezialnahrung vor Ort erhältlich sind. Bei Fragen kannst du dich außerdem an die internationale Interessengemeinschaft E.S.PKU (European Society for Phenylketonuria and Allied Disorders Treated as Phenylketonuria) wenden. Hier findest du weitere hilfreiche Informationen und Kontakte: E.S.PKU

Nutricia Metabolics global services

Natürlich könnt ihr auch bei uns, dem Helpline Team von Nutricia Metabolics anfragen, ob es im jeweiligen Land die Möglichkeit gibt, vor Ort eure Spezialprodukte und Loprofin Produkte zu bekommen. Schreibt uns dazu eine E-Mail unter info-metabolics@nutricia.com oder ruft uns kostenfrei für Deutschland, Österreich, Schweiz unter 00800-747 737 99 an.

Wichtig: Bitte gebt uns dazu euer Reiseziel und die Aufenthaltsdauer an. Gut zu wissen wäre auch, welche Spezialprodukte und Loprofin Produkte ihr gerne mit dabei haben möchtet. Generell ist die Verfügbarkeit und Organisation stark von eurem Wunschland abhängig. Zudem müsst ihr mit eurer Krankenkasse die Kostenübernahme für diese Zeit abklären.

Adresse im Urlaubsort / postlagernd

Befindet sich keine Selbsthilfegruppe auf der Reiseroute und ist dein Nutricia Metabolics Produkt im Land nicht erhältlich, ist man gut beraten unterwegs einen festen Aufenthalt in einem Hotel, Herberge oder auf einem Bauernhof einzuplanen, die sich im Vorfeld bereit erklärt haben, einen Koffer mit Nahrungsmittel entgegenzunehmen. Das geeignete Versandunternehmen findet man am besten im Internet.

Hat man keine Adresse parat, ist es möglich das Paket auch postlagernd vorab zu versenden. Einige Postunternehmen bieten diesen Lagerservice an. Dabei ist es wichtig vorher zu wissen, ob eine Filiale auf der Reiseroute liegt und wann man in etwa dort ankommt. Denn der Preis dieser Leistung ist von der Dauer der Lagerung abhängig.

Gehe auf Reisen und nehme...

Hier möchten wir dir einen kurzen Überblick geben, welche Dinge in deinem Reisegepäck nicht fehlen sollten:

Ärztliche Bescheinigung

Wenn der Urlaub gebucht ist, solltest du dir von deinem Arzt/Diätassisstenten bescheinigen lassen, dass du eine erbliche Stoffwechselstörung hast und daher eine besondere Diät mit Spezialnahrungen und Speziallebensmittel einhalten musst. Einen Vordruck dafür findest du hier. Nimm mindestens 2 Kopien davon mit auf die Reise und eine solltest du immer bei dir tragen. Sowohl bei der Sicherheitskontrolle als auch beim Zoll können bei Bedarf diese Dokumente vorgelegt werden. Bitte vergiss nicht für diese Bescheinigung einen Termin bei deinem Stoffwechselzentrum zu vereinbaren.

Spezialprodukt

Darüber hinaus ist es ratsam, entsprechende Produkterläuterungen zu den verwendeten Spezialnahrung mitzunehmen. Hier findest du die genauen Produktinformationen zu unserem kompletten Produktsortiment auf unserer Website.

Nimm reichlich Vorrat an Spezialnahrung im Portionsbeutel fürs Handgepäck und in ausreichender Menge für die Zeit am Urlaubsort mit. Vorsichtig aber mit trinkfertiger Spezialnahrung wie Anamix LQ, Lophlex juicy und Milupa PKU Fruta im Handgepäck, da maximal 100 ml Flüssigkeit in einem einzelnen Behälter enthalten sein dürfen.

Ausgenommen von dieser EU-Richtlinie für Handgepäck sind aber Medikamente. Das Sicherheitspersonal wird also im Zweifelsfall einen Nachweis für die Notwendigkeit verlangen, wobei du dann einfach die ärztliche Bescheinigung vorlegst. Besonders praktisch sind auch vorportionierte pulverförmige Spezialnahrung in Beuteln wie beispielsweise Lophlex, Anamix oder Milupa PKU 2&3 shakes. Lass dich hier aber am besten von deinem Stoffwechselzentrum beraten, wie du die Spezialnahrung miteinander kombinieren kannst.

Gerne kannst du auch Mustersets zu unseren Produkten direkt über die gebührenfreie Nutricia Metabolics Helpline: 00800 – 747 737 99 telefonisch, per E-Mail oder auch direkt über unser Kontaktformular anfordern.

Ein guter Start mit Speziallebensmitteln im Gepäck

Nimm reichlich Vorrat an z.B. Loprofin-Brot, Keksen und Kräckern mit in dein Handgepäck, damit du einen guten Start im Urlaubsort hast und du dich an die landesüblichen Kennzeichnungen von Lebensmittel gewöhnen kannst. Haltbare Krüstchen oder Vitalkrüstchen von Loprofin sind dazu besonders gut geeignet und sind auch lange haltbar. Wenn man vor Ort eine Küche zur Verfügung hat, ist es ratsam bereits die eiweißarme Grundnahrung (also reichlich Nudeln, Statt Reis und Mehl zum Brotbacken) im Gepäck mit dabei zu haben.

Sprachführer von Nutricia Metabolics

Wenn du eine Reise ins fremdsprachige Ausland planst, hast du sicherlich auch ein Wörterbuch im Gepäck. Oftmals ist es gar nicht so einfach, passende Vokabeln und Redewendungen zu finden. Daher halten wir kleine Sprachführer für dich bereit, die du im Ausland in den verschiedensten Situationen rund um das Essen unterstützen können. Die Sprachführer gibt es in:

  • Englisch
  • Französisch
  • Italienisch
  • Spanisch
  • Türkisch
  • Griechisch
  • Kroatisch
  • Polnisch

Gerne senden wir dir die aktuelle Version in der von dir gewünschten Sprache zu – schicke uns einfach eine E-Mail oder rufe uns unter der gebührenfreien Nutricia Metabolics Helpline: 00800 – 747 737 99 an.

NACH OBEN